Zwönitz

Mehrgenerationenhaus Zwönitz

Heiko Schäffler
Tel. 037754/ 326 15
Fax 037754/ 326 16
heiko.schaeffler@johanniter.de

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Gustav-Adolf-Zeidler-Str. 3
08297 Zwönitz

www.johanniter.de 

 

Das Projekt “Mehrlingstreffen”

Mit Mehrlingen ist alles anders! Mehrlingsschwangere werden von Ärzten als Risikoschwangere eingestuft und deshalb auch stärker überwacht. Dies schürt Ängste bei allen Beteiligten. Diese Ängste gilt es aufzugreifen und zu thematisieren. Ebenso gestaltet sich die Erziehung von Mehrlingen oft anders und aufwendiger als bei Geschwistern unterschiedlichen Alters.

Wir möchten Mehrlingsfamilien auf ihrem Weg durch die verschiedenen Lebensphasen von der Schwangerschaft bis zur Sekundarstufe begleiten. Dazu streben wir den Austausch werdender Mehrlingsmütter mit anderen Müttern verschiedener Generationen an. Sicher gibt es da die eine oder andere Geschichte, welche auch interessant für junge Mütter ist. Begleitet wird dieses Projekt von fünf ehrenamtlichen Mitarbeitern unseres Hauses. Die Mehrlingsmütter bekommen so die Möglichkeit, sich vor Ort über Fragen zu diversen Lebensphasen sowie zur Erziehung ihrer Kinder auszutauschen und können auf die Erfahrungen der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter zurückgreifen.

 

Johanniter Unfallhilfe e.V. Kreisverband Erzgebirge

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. ist mehr als Blaulicht und Erste Hilfe-Kurse. Wir betreiben Kindertagesstätten, betreuen ältere Menschen zu Hause und in unseren Einrichtungen, wir liefern “Essen auf Rädern” und fahren Menschen mit Behinderung zu ihren Arbeitsstätten. Wir sind im Katastrophenschutz aktiv und machen unseren Nachwuchs in Jugendgruppen fit. Wir sorgen mit unseren Sanitätsdiensten bei großen Veranstaltungen für Sicherheit. Und das ist noch nicht alles.

Das Mehrgenerationenhaus Zwönitz unter Trägerschaft der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. KV Erzgebirge bietet eine angenehme Atmosphäre für Kontakte und Begegnungen zwischen Menschen aller Altersgruppen.  Im „Offenen Treff“ mit angrenzender Terrasse, Garten und Spielplatz werden soziale Kontakte gepflegt. Hierfür werden niedrigschwellige Möglichkeiten der bedarfsorientieren Unterhaltung geschaffen. Verschiedene Aktionen wie Sport- und Kreativangebote, Spielenachmittage und Informations- oder Lernveranstaltungen fördern das Miteinander. Die Familienarbeit wird schwerpunktmäßig durch ein breit gefächertes Angebot gestützt, beispielsweise durch Elternbegleitung und -beratung, Hausaufgabenhilfe oder erlebnispädagogische Angebote. Im Dialog zwischen Publikum und kompetentem Fachpersonal werden das Beratungs- und Freizeitangebot ständig erweitert und Dienstleistungen etabliert. Freiwillige Helfer unterstützen das Team bei seiner Arbeit.